carzapp Versicherung

carzapp – rundum versichert

Für eine optimale Absicherung für Mieter und Vermieter haben wir mit unserem Partner R+V Versicherungen eine Versicherungslösung entwickelt, welche maximale Sicherheit während der Buchung bietet. Die Versicherung wird automatisch zu jeder Miete hinzugebucht und ersetzt während des Mietzeitraums die eigene KFZ-Versicherung.

Der Zeitraum der Versicherung
  • Versicherungslösung Versicherungslösung

    Die Fahrt mit einem privaten PKW ist Vollkasko-, Teilkasko- und Haftpflichtversichert, so dass im Schadensfall eine ausreichende Deckung vorhanden ist.

  • Preisstaffelung Preisstaffelung

    Die Versicherungsprämie passt sich dem Mietzeitraum an, so dass keine unnötigen Kosten entstehen.

  • Günstiger mit ZappKit das ZappKit

    Unsere Versicherung hat das ZappKit als zusätzliches Sicherheitsmerkmal eingestuft und belohnt Dich mit einer günstigeren Versicherungsprämie.


Die Versicherung im Detail

  • Personenkraftwagen sind versichert, wenn...

    • der Vermieter der Eigentümer ist / eine Vollmacht vom Eigentümer hat (gilt nur für Verwandschaft ersten Grades bzw. Leasinggeber)
    • der Tachostand nicht höher als 250.000 km ist
    • der Neuwert nicht höher als 100.000 € ist
    • die Motorleistung nicht höher als 150 kW ist
    • das Fahrzeugalter 20 Jahre nicht übersteigt (maßgeblich ist der Tag der Erstzulassung)
  • Vermieter sind versichert, wenn...

    • sie ihren ständigen Wohnsitz in der Bundesrepublik Deutschland haben
    • sie eine natürliche Person (einschließlich Freiberufler und Einzelkaufleute) sind
    • sie eine juristische Person sind und nach vorheriger Anfrage an support[at]carzapp[dot]net versichert werden, um ihre Firmenfahrzeuge über carzapp zu teilen
  • Mieter sind versichert, wenn...

    • ihr ständiger Wohnsitz in Deutschland ist
    • sie seit mindestens 3 Jahren im Besitz einer gültigen Fahrerlaubnis sind, die von einem Mitgliedstaat der EU oder von Island, Liechtenstein, Norwegen und der Schweiz ausgestellt worden ist
    • sie das 23. Lebensjahr, aber noch nicht das 70. Lebensjahr vollendet haben
  • Versicherungsumfang

    Kfz-Haftpflichtversicherung: KfzPolice-Basis

    • 100 Mio. EUR pauschal - bei Personenschäden maximal 12 Mio. EUR je geschädigte Person

    Kaskoversicherung: KfzPolice-Basis mit Werkstattservice

    • eine Vollkasko mit 500 EUR Selbstbeteiligung inklusive Teilkasko mit 500 EUR Selbstbeteiligung für Fahrzeuge mit einem Alter bis einschließlich 15 Jahren ab dem Tag der Erstzulassung an gerechnet und
    • eine Vollkasko mit 1.000 EUR Selbstbeteiligung inklusive Teilkasko mit 1.000 EUR Selbstbeteiligung für Fahrzeuge mit einem Alter größer 15 bis einschließlich 20 Jahren ab dem Tag der Erstzulassung an gerechnet.

    Carsharing-Schutzbrief

    • gem. Anlage 2 des Rahmenvertrages; Ausnahme: Der Versicherungsschutz gilt nicht für die Stundentarife

    Ausschlüsse

    Es besteht kein Versicherungsschutz für Schäden, die

    • durch den Vermieter oder
    • durch einen Familien- oder Haushaltsangehörigen des Vermieters als Mieter bzw. Fahrer des versicherten Fahrzeugs entstehen.
  • Pflichten des Vermieters

    Der Vermieter ist verpflichtet,

    • für das im Portal „carzapp“ angebotene Fahrzeug eine Kfz-Haftpflichtversicherung abzuschließen und aufrechtzuerhalten;
    • dem Mieter das Fahrzeug in einem verkehrssichereren und funktionstüchtigen Zustand –insbesondere mit ausreichend gültiger Hauptuntersuchungs-Plakette – zu überlassen;
    • Mängel am Fahrzeug jeweils zu Beginn und zum Ende der Vermietung in einem Übergabeprotokoll zu vermerken. Bei der schlüssellosen Übergabe befindet sich das Übergabeprotokoll in der carzapp-App. Bei der Installation des ZappKits werden Schäden dokumentiert und anschließend fortlaufend aktualisiert. Der Mieter sieht aktuelle Schäden und bestätigt die Korrektheit oder bemängelt vor Fahrtbeginn einen neuen Schaden und dokumentiert diesen per Foto vom Smartphone. Nach Mietende bestätigt der Mieter, dass keine neuen Schäden vorhanden sind. Wenn der Vermieter wieder zu seinem Fahrzeug kommt, bestätigt er, dass tatsächlich keine neuen Schäden vorhanden sind.
    • das Fahrzeug nur für höchstens 180 Tage im Jahr zu vermieten;
    • nicht mehr als zwei Fahrzeuge zeitgleich im Portal „carzapp“ anzubieten;
    • im Übergabeprotokoll/in der carzapp-App folgende Daten einzutragen: Buchungsnummer, Name und Vorname, Adresse, Personalausweisnummer, Tag und Zeit von Fahrtbeginn, Tag und Zeit von Fahrtende, Kilometerstand bei Fahrtbeginn und Fahrtende sowie die (Mobil-) Telefonnummer;
    • das Übergabeprotokoll eigenhändig zu unterzeichnen und mindestens ein Jahr aufzubewahren (Unterzeichnung gilt nicht bei der schlüssellosen Übergabe).
  • Pflichten des Mieters

    Der Mieter ist verpflichtet,

    • das Fahrzeug keinem Dritten - nicht im Portal Registrierten - zum Gebrauch insbesondere als Fahrer zu überlassen;
    • vor Fahrtbeginn die Richtigkeit der Angaben zum Fahrzeugzustand im Übergabeprotokoll zu bestätigen oder bislang nicht dokumentierte Mängel bzw. Schäden in Textform und mit Bildern (z. B. Foto via Smartphone) dort zu ergänzen.
    • nach Mietende den bisherigen Fahrzeugzustand zu bestätigen oder neu eingetretene Schäden in der vorgenannten Form zu dokumentieren;
    • im Übergabeprotokoll der carzapp-App folgende Daten einzutragen: Buchungsnummer, Name, Vorname, Adresse, Geburtsdatum, Personalausweisnummer, Tag und Zeit von Fahrtbeginn, Tag und Zeit von Fahrtende, Kilometerstand bei Fahrtbeginn und Fahrtende sowie die (Mobil-) Telefonnummer
    • das Übergabeprotokoll eigenhändig zu unterzeichnen und mindestens ein Jahr aufzubewahren (Unterzeichnung gilt nicht bei der schlüssellosen Übergabe).
  • Pflichten des Vermieter und Mieters im Schadenfall

    Nach Eintritt eines Schadenfalls

    • ist der R+V der Schaden unverzüglich nach Buchungsende per Telefon unter 0800 533 1111 oder 0611 16750-507 anzuzeigen;
    • sind Mieter sowie Vermieter verpflichtet, der R+V Auskunft über ihre Führerscheindaten (Einreichung Kopie der aktuellen Fahrerlaubnis) zu erteilen;
    • ist der Vermieter verpflichtet, der R+V die Fahrzeugidentifikationsnummer sowie die Hersteller- und Typschlüsselnummer des durch diesen Vertrag versicherten Fahrzeuges mitzuteilen;
    • ist der Vermieter verpflichtet, der R+V den Erstversicherer einschließlich Versicherungsscheinnummer und Versicherungsumfang (Haftpflicht, Vollkasko incl. Selbstbeteiligung, Teilkasko incl. Selbstbeteiligung, Schutzbrief) zu nennen;
    • der R+V zu gestatten, vor Beginn der Instandsetzungsarbeiten am ver- bzw. gemieteten Fahrzeug Untersuchungen über Ursache und Höhe des Schadens und den Umfang ihrer Leistungspflicht vorzunehmen und – soweit zumutbar – ihren Weisungen Folge zu leisten; die Kosten dafür trägt die R+V;
    • auf Anforderung das unterzeichnete Übergabeprotokoll auszuhändigen bzw. die in der App dokumentierten Schäden vorzulegen;
    • über die Versicherungsnehmerin die durch den Beschleunigungssensor des ZappKits aufgezeichneten Daten der R+V zur Unfallermittlung zur Verfügung zu stellen
    • Auf die Pflichten gemäß E.1.2 bis E.1.4, E.2.1 bis E.2.5, E.3 und insbesondere auf die Pflicht nach E.3.5 AKB R+V wird ausdrücklich hingewiesen
  • Pflichtverletzungen des Vermieters oder Mieters

    Wird vorsätzlich eine der geregelten Pflichten verletzt, besteht kein Versicherungsschutz. Wird die Pflicht grob fahrlässig verletzt, ist der Versicherer berechtigt, seine Leistung in einem der Schwere des Verschuldens entsprechenden Verhältnis zu kürzen. Wird nachgewiesen, dass die Pflicht nicht grob fahrlässig verletzt wurde, bleibt der Versicherungsschutz bestehen. Abweichend davon ist der Versicherer zur Leistung verpflichtet, soweit die Pflichtverletzung weder für den Eintritt des Versicherungsfalls noch für den Umfang seiner Leistungspflicht ursächlich ist. Dies gilt nicht, wenn die Pflicht arglistig verletzt wird.

  • Beginn des Versicherungsschutzes

    Für die durch diesen Vertrag versicherten Fahrzeuge beginnt der Versicherungsschutz mit Übergang der Sachgefahr auf den Mieter.

  • Ende des Versicherungsschutzes

    Der Versicherungsschutz für das einzelne Fahrzeug endet

    • mit dem Ablauf der jeweils im Portal vereinbarten Versicherungsdauer bzw. Überlassungszeit
    • sobald eine Fahrleistung von 500 Kilometern pro Tag im Durchschnitt über die Anzahl der versicherten Tage überschritten ist
  • Tarife

    Der für die Übernahme des Versicherungsrisikos erhobene Beitrag setzt sich zusammen aus

    • der Dauer der Vermietung und
    • der Motorleistung des vermieteten Fahrzeugs

    Nachfolgende Tarife stehen zur Auswahl:

    • Standard-Tarif: der Tarif gilt für 24 Stunden ab buchungsbeginn (Vermiettag) und ist hinsichtlich der Fahrleistung auf durchschnittlich 500 km je Vermiettag begrenzt. Für den Zeitraum wird eine Prämie in Höhe von 8,90 Euro inkl. Versicherungssteuer (aktuell: 19%) erhoben.
    • Stunden-Tarife: die Tarife gelten jeweils für die in der Tabelle aufgeführte Mietdauer und sind hinsichtlich der Fahrleistung in Abhängigkeit zur Mietdauer begrenzt. Schutzbriefleistungen gem. Anlage 2 können in den Stunden-Tarifen nicht vereinbart werden
      Mietdauer Fahrzeug
      (in Stunden)
      Max. Fahrleistung
      (in Kilometern)
      Prämie inkl. 19% VSt
      (in Euro)
      1 75 1,90
      2 100 2,90
      3 150 3,90
      4 200 4,90
      5 250 5,90
      6 300 6,90
      7 350 7,90
      Ab 8. Stunde 500 8,90
    • Langzeit-Tarife: ab dem vierten aufeinanderfolgenden vollen Buchungstag verringert sich die Prämie auf 7,90 Euro pr0 buchungstag inkl. Versicherungssteuer (aktuell: 19%) für alle gebuchten Tage.

    In Abhängigkeit der Motorleistung des verliehenen Fahrzeuges werden die genannten Tarife (Ausnahme: Stunden-Tarife) wie folgt angepasst:

    Motorleistung Fahrzeug Faktor
    < 60 kW 0,83
    60 kW ≤ 120kW 1,00
    120kW ≤ 150 kW 1,18

    Tarifnachlass bei eingebautem ZappKit

    Folgende Voraussetzungen sind für die Anrechnung des Tarifnachlasses zu erfüllen:

    • Der Vermieter hat in sein Fahrzeug das ZappKit eingebaut und aktiviert.
    • Der Mieter hat sich bei einem Identifikationspartner der Versicherungsnehmerin mit seinem Ausweis und Führerschein identifiziert.

    Der Nachlass bei eingebautem ZappKit beträgt für den Standardtarif 0,40 Euro/Tag und für die Stunden-Tarife 0,40 Euro. Die carzapp-Gebühr (bestehend aus Vermittlungsprovision und Versicherungsschutz) sinkt in diesem Fall von 40% auf 30%.

  • Schutzbrief

    1. Mit dem Carsharing-Schutzbrief wird dem Fahrzeugvermieter die zusätzliche Sicherheit geboten, im Falle einer Panne oder eines Unfalls wieder an sein im Rahmen des P2P-Carsharing vermietetes Fahrzeug zu gelangen.
    2. Die Leistungen für den Fahrzeugmieter sind ausschließlich darauf ausgerichtet, dass er im Falle einer Panne oder eines Unfalls mobil bleibt bzw. zurück an den Ort der Vermietung des Fahrzeugs gelangt.
    3. Bei Krankheit, Verletzung oder Tod kann nur die unten beschriebene Leistung Fahrzeugabholung geltend gemacht werden. Sollte das vermietete Fahrzeug gleichzeitig bei R+V mit einem Schutzbrief versichert sein, können alle darüber hinausgehenden Leistungen über diesen erbracht werden. Die Prüfung erfolgt durch den Kundenbetreuer in den Bestandssystemen der R+V.
    4. Eingangsweg der Notrufe ist die Schutzbrief-Notrufhotline: (01802) 78 66 87 83 (6 Cent pro Anruf aus dem Festnetz der Deutschen Telekom, abweichende Preise aus anderen Festnetzen oder aus Mobilfunknetzen möglich).

    Der detaillierte Schutzbrief steht zum Download bereit.

Unsere Partner

R+V Versicherung
Franke Versicherungsmakler